Porträt: Jan-Heie Erchinger und sein Label D-Phunk


Jan-Heie ErchingerJan-Heie Erchinger trat 17 Jahre mit der Jazzkantine auf. Nebenbei gründete er gemeinsam mit seinem Bruder und Bandkollegen Dirk  das eigene Label D-Phunk. In diesem noch jungen Jahr 2014 erscheinen gleich mehrere Releases des Ausnahmemusikers digital. Darunter Solo-Produktionen aus der Feder Erchingers, aber auch Alben, die er mitproduziert und eingespielt hat. Wir haben einen genaueren Blick auf die neuesten Veröffentlichungen von D-Phunk geworfen…

 

 

Denis M'Baye

Gleich zwei Releases von Denise M’Baye kommen im Januar 2014 in den Handel. Die talentierte junge Dame hat sich nicht nur als Sängerin, sondern auch als Schauspielerin (u.a. “Rote Rosen” oder “Um Himmels Willen“) einen Namen gemacht. In ihren Songs mixt sie R&B und Jazz. Nun erschienen sind zwei tolle Alben mit den Titeln Denis M’Baye (iTunes, Amazon, Spotify) und Denis M’Baye zwei (iTunes, Amazon, Spotify).

 

Reggie WorthyReggie Worthy trat mit Ike & Tina Turner auf. Als Studio- und Live-Bassist teilte er sich Studio und Bühne mit zahlreichen Größen des Musikgeschäfts – und ist selbst eine. Seine aktuelle Produktion Tell the World ist ein Must-Have für alle Liebhaber des ursprünglichen Funk und ab sofort bei iTunes, Amazon oder Spotify erhältlich.

 

DeutschlandphunkSascha Piero produzierte bereits in den späten 1990ern gemeinsam mit Jan-Heie Erchinger und seinem Bruder Dirk das Album ihrer gemeinsamen Band Deutschland-Phunk. Wie der Name schon sagt: Funk auf deutsch. Chillig, schön instrumentiert, toll gesungen. Erstmals digital erhältlich ist die Platte seit diesem Monat (iTunes, Amazon, Spotify).

 

Jan-Heie ErchingerZu guter letzt veröffentlicht Jan-Heie Erchinger auch zahlreiche Solo-Produktionen aus eigener Feder.  Die Bandbreite reicht von eigenständigem Klavier- und Rhodes-Jazz bis hin zur kompletten Funk-Besetzung (komponiert zusammen mit Bruder Dirk). Jan-Heies neuestes Release ist Ein Live-Mitschnitt von Jazz im Park, der Keith Jarrets legendärem Köln-Konzert in nichts nachsteht, und in dem er eigene Stücke mit bekannten populären, Volks- und sogar Kirchenliedern mixt. Zu hören uns zu kaufen gibt es die knapp halbstündige Aufnahme ab sofort weltweit digital, z.B. bei iTunes, Amazon  und Spotify.

 

Wir freuen uns alle kommenden Veröffentlichungen von Jan-Heie Erchinger und D-Phunk.

Tags: , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Porträt: Jan-Heie Erchinger und sein Label D-Phunk”

  1. […] Wir freuen uns sehr, verkünden zu dürfen, dass nun auch einige ältere Produktionen von Cheftrainer Jan-Heie über believe digital/zimbalam wieder erhältlich sind. Schaut mal vorbei: hier! […]

  2. […] Wir freuen uns sehr, verkünden zu dürfen, dass nun auch einige ältere Produktionen von Heie über believe digital/zimbalam wieder erhältlich sind. Schaut mal vorbei: hier! […]

Antwort hinterlassen

Beantworten Sie die folgende Frage um Ihren Kommentar hinzuzufügen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.