Interview: Selbstvermarktungs-Tipps von “Inside Company”


Die Jungs von Inside Company wissen, worauf es beim Musikmachen ankommt. Nachdem alle Vier bereits Erfahrungen auf der großen Bühne gesammelt haben, fanden sie sich Mitte 2012 im Studio zusammen. Kurz darauf erschien die erste Single You Never Give a Damn on Me. Um die Vermarktung der Musik kümmert sich die Band seitdem in Eigenregie. Wir haben mit Gitarrist Mario gesprochen, welche Tipps er anderen Newcomer-Bands geben kann…

 


Wie war eure Vorgehensweise, um an bezahlte Downloads zu kommen?

Mario: Es hat bei uns einige Monate gedauert, bis der Song fertig geschrieben, profesionell aufgenommen, gemischt und gemastert war. Wir haben uns um das Coverdesign gekümmert und in Eigenregie ein Musikvideo produziert. Sehr viel Energie, Herzblut  und Zeit, die wir mit der Veröffentlichung des Songs abschließen wollten. Alles fertig… und dann raus damit! Aber wie? Wir sind sehr froh darüber, dass wir durch unsere Internetrecherche auf Zimbalam gestoßen sind und wir über diesen digitalen Musikvertrieb unser Werk über die gängigen Downloadportale anbieten können.

 

Welche Tools nutzt ihr, um euch selbst zu vermarkten?

Mario: Da Inside Company im Moment ein reines Studioprojekt ist, war es für uns sehr wichtig, dass wir trotzdem unsere Fans und den Zuhörer erreichen. Dafür bietet Zimbalam sehr viele Tools an. Wir haben in den Zimbalam-Player, der die Links zu den Downloadportalen enthält, unsere Musikvideos und die Links zu unseren sozialen Netzwerken eingebunden und anschließend auf unserer Website und Facebook-Seite installiert. Unsere Zimbalam-Artistsite haben wir mit unserer Homepage verknüpft und generieren darüber neue Newsletter-Kontakte. Über das Zimbalam Backstage bekommen wir einen ständigen Überblick über unsere Verkäufe.

 

Welche Empfehlungen habt ihr für andere Bands?

Mario: Wenn der Song fertig und downloadfähig ist, über Zimbalam veröffentlichen und die hilfreichen Tools ausschöpfen. Einen eigenen YouTube-Channel mit Links zur Website, den sozialen Netzwerken und den Downloadportalen erstellen.

 

Darüber hinaus gibt es mittlerweile jede Menge Portale, die sehr hilfreich sind:

BestMusicTalent
NewcomerRadio Deutschland
Radio Timetravel
Newcomerszene
Neue Bands

Es gibt auch einige Internet-TV-Sender die mit den sozialen Netzwerken verknüpft sind und gerne neue Musikvideos in ihr Programm aufnehmen. Hier können wir folgende Adressen weiterempfehlen:
DooloopTV
PutpatTV
tape.tv

 

Was steht in den nächsten Monaten an und was wünscht ihr euch?

Mario: Wir haben zwei weitere Songs am Start, die wir dieses Jahr gerne noch veröffentlichen wollen. Für die Zukunft wünschen wir  uns natürlich  steigende Downloadzahlen für unsere bisherigen Songs You Never Give a Damn On Me und Enemy feat. Percy Lavelle.

Tags: , , , , ,

Antwort hinterlassen

Beantworten Sie die folgende Frage um Ihren Kommentar hinzuzufügen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.