Tutorial: Wie erstelle ich eine Promomappe für meine Band?


Im letzten Tutorial ging es um die Frage, wie man einen Promotext schreibt. Nun muss das Ganze noch ansprechend verpackt werden.

Aber was hat das eigentlich mit einem Eichhörnchen zu tun…?

 

 

 

Eigentlich nichts. Aber das Bild sah nett aus und Ihr habt weitergelesen. Genau so funktioniert das auch mit der Promomappe! Sie soll auf den ersten Blick dazu animieren, sich mit Eurer Musik genauer zu beschäftigen!

Zugegeben: Der Begriff “Mappe” ist heutzutage etwas irreführend. Wir gehen in diesem Tutorial von einer digitalen Promomappe aus, die Ihr per Mail verschickt oder auf Eurer Homepage zum Download bereitstellt: Ein Komplettpaket also, das Ihr an Partner verbreitet und immer griffbereit habt, wenn danach gefragt wird.*

Gerade, wenn Ihr Euch bei Veranstaltern um Konzerte bewerbt, ist es sinnvoll, ein kompaktes Dokument per Mail (als PDF) zu verschicken. Ein Journalist benötigt in jedem Fall druckfähige Bildvorlagen von Euch. Denkt also daran, per Download Link alles notwendige Material mitzuliefern: Bandfotos, Logos und Schriftzüge in hoher Auflösung, ggf. eine Plakatvorlage. Vermeidet große Mailanhänge.

 

Ein paar generelle Tipps zur Gestaltung der Mappe:

> Kurz und knackig

Kein Veranstalter, Booker oder Journalist wühlt sich durch einen Stapel Seiten oder lange Texte. Er will auf einen Blick sehen, worum es geht und mit wem er es zu tun hat. WER seid Ihr? WAS für Musik macht Ihr? Wirkt Ihr PROFESSIONELL?

Klare formale Vorgaben (z.B. “muss unbedingt XY Seiten enthalten und in A4 sein”) gibt es nicht. Durch ungewohnte Formate fallt Ihr auf.

 

Wir empfehlen folgenden Basisaufbau:

1. Ein ansprechendes Deckblatt mit den „Essentials“: z.B. Foto und Logo, Bandname (ggf. noch einem Zitat oder beschreibenden Einzeiler über Eure Musik).

2. Seite zwei: Bandinfo / Promotext

3. Nachfolgend: Pressestimmen, Discographie, exakte Besetzung, Auftrittsdaten, Besonderheiten.

Wenn platztechnisch möglich: Bildet all diese Infos ebenfalls auf Seite zwei ab. Je kompakter desto besser.

 

> Bildmaterial checken

Bevor es an die Gestaltung der Mappe geht, solltet Ihr Euch Gedanken machen, ob das vorliegende Bildmaterial ausreicht. Professionelle (bzw. professionell wirkende) Bandfotos sind das A und O. Vielleicht wurden bei einem Live-Auftritt auch Bilder gemacht, die Ihr verwenden könnt.

Tipp: Setzt lieber wenige Bilder ein – dafür aber Gute! In Kombination mit Eurem Bandlogo reicht unter Umständen schon ein einziges Bild für die ganze Mappe aus.

Holt Euch bei der Gestaltung Hilfe, wenn Ihr nicht selbst Top-Designer seid!

 

> Material per Download Link

Wenn Ihr die Promomappe per Mail verschickt, fügt in jedem Fall an zentraler Position Links zu Eurer Musik (z.B. Online-Player auf Eurer Homepage) oder zu Euren Musik- oder Livevideos (in Eurem Video-Kanal oder auf Eurer Homepage) ein. Ihr könnt alternativ auch eine MP3-Version-Eures besten Songs anhängen. Macht es Eurem Ansprechpartner also so einfach wie möglich, Eure Musik zu hören und Euch zu “erleben”. Er sollte nicht erst 20 MB downloaden müssen, bevor es losgeht. Ebenso solltet Ihr große Anhänge vermeiden.

Generell am Besten Logos, Schriftzüge, Bandfotos, Plakatvorlagen und Technical Rider (insbesondere für Veranstalter) sowie ein Dokument mit Eurem Bandtext in einzelnen Downloadlinks anbieten. Aus diesem Material können sich dann Eure Partner bedienen, ohne wiederholt mit Euch Kontakt aufnehmen zu müssen.

Generell gilt: Alles, was der Empfänger von Euch benötigt, soll er auf den ersten Blick erkennen (und mit wenigen Klicks auch erhalten).

Bietet an, zusätzlich eine CD oder weiteres Material – wie bspw. Eure vorgedruckten Bandplakate – postalisch zu verschicken.

Und noch eine wichtige Regel zur Ansprache: Dranbleiben. Wer lange keine Rückmeldung bekommt bei einer Bemusterung, sollte zum Telefonhörer bleiben. Es lohnt sich!

 

*Physische Mappen (also “echte Mappen”) werden immer seltener benötigt. Wollt Ihr diese dennoch erstellen, um Euch bspw. postalisch bei Labels zu bewerben, dann vergesst nicht, eine Musik- und Daten-CD beizulegen.

Tags: , , , , , , ,

1 Antwort zu “Tutorial: Wie erstelle ich eine Promomappe für meine Band?”

  1. Hey! Cooler Beitrag! Kann sehr interessant für alle sein, die es echt schaffen wollen!
    Wenn ihr Rock-Nachrichten sucht, schaut doch mal bei mir vorbei: http://soundofrock.de/!

    Liebe Grüße

Antwort hinterlassen

Beantworten Sie die folgende Frage um Ihren Kommentar hinzuzufügen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.