Wie macht ihr das, “Waves Of Joy”?


Waves Of Joy - Dockville2013 ist definitiv das Jahr für Waves Of Joy: Im Frühjahr gewann die Hamburger Band den lokalen Musikpreis Krach und Getöse. Die erste EP erschien schon wenige Monate später, begeisterte nicht nur uns, sondern auch zahlreiche Medienpartner. Wir unterstützten Waves Of Joy mit einer professionellen Radiobemusterung – mit Erfolg! Nach wir vor hält sich die Band mit ihrem Song “Ceiling” in den Campus Charts, der nationalen Rangliste der Hochschulsender. Und auch bei zahlreichen großen UKW-Stationen gelangte der Track in die Rotation. Wir haben mit den Jungs gesprochen und nachgefragt, wie Promotion, Booking und Organisatorisches bei ihnen ablaufen…

 

Zimbalam: Was waren die wichtigsten Stationen seit Gründung eurer Band…?
Waves Of JoyEin wichtiger Schritt war es nach Hamburg zu ziehen, um in der Musikszene Fuß zu fassen. Das hat uns viele Kontakte und nette Menschen beschert, die uns bis heute unterstützen. Wir lieben diese Stadt! Die nächste wichtige Station war das Studio und die darauffolgende Veröffentlichung der EP bei Zimbalam. Und die großartige Promotion, die darauf folgte…

 

Zimbalam: Wer kümmert sich bei Waves Of Joy um das Organisatorische? Und wie läuft das ab?
Waves Of JoyDas kommt immer darauf an, was zu organisieren ist. Jeder hat natürlich seine festen Aufgaben in der Band. So kümmert sich zum Beispiel unser Bassist Manu um die Fanpflege auf Facebook, Sönke um Konzertanfragen und ich mich um die Gestaltung und Administration der Außendarstellung – Homepage, Facebook, Youtube, Flyer etc. Aber alles wird gemeinsam diskutiert und entschieden.

 

Zimbalam: Wie läuft das Booking bei euch?
Waves Of JoySönke, der bei uns am Schlagzeug sitzt, sammelt neben der Band berufliche Erfahrung in einer Konzertagentur. Da ist es nur logisch, dass er sich um unser Booking kümmert. Bisher hatten wir das große Glück, dass häufig Anfragen bei uns eingegangen sind und nur noch die Konditionen ausgehandelt werden mussten. Die Tour durch Deutschland, die für Ende Oktober geplant ist, organisieren wir allerdings selbst.

 

Zimbalam: Wie läuft die Promo? Und was hat sich hier besonders bezahlt gemacht?

Waves Of JoyPromo ist ein Thema, um das wir uns bisher wenig gekümmert haben. Aber spätestens zur Tour wird es Zeit zu flyern, Blogs anzuschreiben und evtl. Sponsoren zu finden. Heutzutage sind MusikBlogs die beste Möglichkeit, gezielt Leute für die Musik zu erreichen. Zudem gibt es unzählige Tools wie z.B. BandsinTown die uns das Leben vereinfachen. Ansonsten sind wir natürlich auf den gängigen SocialNetworks vertreten, die auch Promotion anbieten.

 

Zimbalam: Gerade habt ihr auf dem Dockville gespielt? Wie kam das?
Waves Of JoyWir haben den Musikpreis von Krach und Getöse des Rockcity e.V. verliehen bekommen. Rockcity kooperieren mit dem Dockville.

 

 

Zimbalam: Und was steht in nächster Zeit an?
Waves Of JoySongwriting, Proben, Vorbereitung auf die Tour im Oktober, ein Video und evtl. eine zweite EP / Album Anfang 2014… Sofern der Geldbeutel mitspielt. Es gibt viel zu tun!

 

Zimbalam: …und wir wünschen dabei weiterhin viel Erfolg!

Tags: , , , , , , , , ,

Antwort hinterlassen

Beantworten Sie die folgende Frage um Ihren Kommentar hinzuzufügen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.